Nextmarkets Erfahrungen – Wie gut ist der Online-Broker?

Nextmarkets ist ein vielversprechender neuer Broker. Er wurde im Jahr 2014 gegründet. Der Firmenstandort der Muttergesellschaft Nextmarkets GmbH befindet sich in Köln. Die Tochterfirma Nextmarkets Trading Limited firmiert in Malta und ist als Wertpapierhandelsbank zugelassen. Die Regulierung erfolgt ebenfalls in Malta. Mittlerweile betreiben die beiden Gründer Dominik und Manuel Heyden Niederlassungen in Lissabon, Malta und Köln.

Nextmarkets kombiniert Managed Accounts, Social Trading & innovatives Coaching-System

Die Besonderheit der Nextmarkets Erfahrungen ist, dass ausgewählte Coaches registrierten Tradern Handelssignale geben und erklären, auf welchen Gedanken und Strategien die empfohlenen Trades basieren. Damit will es die Handelsplattform Nextmarkets Privatanlegern ermöglichen, erfolgreich an den Börsen zu sein.

Online-Broker

Handelskatalog Basiswerte

Über diese Plattform lassen sich CFDs aus diversen Anlageklassen handeln. Besonders groß ist das Angebot handelbarer Aktien-CFDs. Aktuell können über diesen Broker die folgenden Basiswerte gehandelt werden:

  • 910 Aktien
  • 5 Edelmetalle/Rohstoffe
  • 5 Kryptowährungen
  • 1 Anleihe
  • 7 Indizes
  • 21 FX Währungspaare

Ausgenommen die Einzelaktien ist das Angebot als unterdurchschnittlich zu bewerten. In Erfahrungsberichten bei Aktiendepotvergleich.de ist zu lesen, dass sich viele Trader zusätzliche Rohstoffe, FX-Währungspaare  und Indizies wünschen.

Kommisionsfreier Handel

Bei Nextmarkets ist der Handel generell kommisionsfrei. Deckungsbeiträge verdient der Broker ausschließlich durch Spreads. Ihre Höhe ist das relevante Kriterium, um die Handelkonditionen bewerten zu können. Stichproben ergaben, dass Nextmarkets Spreads absolut konkurrenzfähig sind.

Das ursprüngliche kostenpflichtige Abo-Modell wird von Nextmarkets nicht mehr angeboten. Kunden werden keine Zusatzkosten für die Depot- und Kontoführung berechnet. Damit alle Kunden gleiche Nextmarkets Erfahrungen machen können, wird nur ein einziger Kontotyp angeboten.

Handelsplattform von Nextmarkets

Die Handelsplattform des Brokers Netzmarket ist zu 100 Prozent netzbasiert. Eine mobile, brokereigene App ist verfügbar. Eine Variante zum Download wird nicht angeboten. Bezüglich der technischen Sicherheit macht Netzmarkets keine Angaben.

Charts und Benutzeroberfläche

Netzmarkets stellt sieben verschiedene Typen Charts zur Verfügung. Dabei handelt es sich unter anderem um:

  • Heikin Ashi Charts
  • Balken-Charts
  • Linien-Charts
  • Kerzen-Charts

Closeout, Margin Call & Hebel

Netzmarkets bietet seinen Kunden ein globales Close Out Level an. Dies bedeutet, dass bei Unterschreitung des definierten Margin von 60 Prozent notwendiger Sicherheitsleistung automatisch vom Broker offene Handelspositionen geschlossen werden. Zuerst geschlossen werden vom Broker die Positionen mit den aktuell höchsten Verlusten. Automatische Schließungen werden solange weitergeführt, bis auf dem Handelskonto die Marginanforderungen wieder erfüllt sind.

Das Konto kann nicht in einen negativen Saldo abrutschen. Der maximale Verlust ist bei Netzmarkets auf das Guthaben auf dem Handelskonto begrenzt.

Anleger haben die Möglichkeit, im Orderticket den Hebel auszuwählen. Zur Verfügung stehen die von der  ESMA (europäische Wertpapieraufsichtsbehörde) definierten maximalen Hebel.

  • 1:2 (Kryptowährungen)
  • 1:5 Einzelaktien
  • 1:10 (Rohstoffe ausgenommen Gold)
  • 1:20 (Gold, Indizes, FX Minors
  • 1:30 (FX Majors)

Bei Aktiendepotvergleich.de kann man Erfahrungsberichte zu Nextmarkets lesen

Weitere Erfahrungsberichte zu Netzmarkets können Interessenten auf der Internetpräsenz Aktiendepotvergleich.de lesen. Interessenten bietet der Broker zum risikolosen Testen ein kostenloses Demokonto an, welches mit 10000 Euro Spielgeld aufgeladen wird. Selbstverständlich bietet auch das Traden mit dem Demokonto die Möglichkeit, den Coaches zu folgen, um herauszufinden, ob mit den Empfehlungen erfolgreiches Traden möglich ist. Besonders Einsteiger sollten unbedingt ein Demokonto eröffnen, um Netzmarkets Erfahrungen zu sammeln.

loading
×